Archiv der Kategorie: Movies

Danger Bostleg Tournament

Vom 8. Februar bis zum 8. März läuft das „Danger Bostleg Tournament“. Die Aufgabe besteht darin, sich ein Lied der erst letztens erschienenen EP „09/17 2007“ von Danger auszusuchen und dieses als Soundtrack für einen Film-, Zeichentrick-, Dokumentar-ausschnitt oder Spielszene etc. zu verwenden.

Zu gewinnen gibt es für die besten drei Videos, neben etwas Netz-Ruhm, auch Vinyls, Shirts und eine Medaille. Weitere Infos und ein Beispiel findet ihr hier: http://bostleg.com/

Ich habe mich auch schon mal an etwas probiert, was man oben gerne ertragen bestaunen kann… Filmschnipsel (aus „So finster die Nacht“ [2008]) gesucht und mit dem OpenSource-Tool Avidemux 2.5 einfach die „alte“ Tonspur ersetzt. Das Ergebnis kann zwar nicht mit Adobe Premiere mithalten, aber dafür ist Avidemux schnell, kostenlos und läuft sogar zügig auf meinem Netbook. (Ich hätte mir vorher auch nie träumen lassen, „Videobearbeitung“ auf meinem Netbook durchzuführen…)

PREMIERE: mein erstes, eigenes Video auf YouTube!

A.D. – Teaser

Hier ein Teaser zum animierten Horror-Zombie-Abenteuer „A.D.“ von Haylar Garcia. Interessanterweise wurde dieser Trailer von Ben Hibon gedreht, den ich erst Vorgestern mit „Codehunters“ hier hatte.

Jedenfalls macht der Teaser Lust auf mehr… + ein kleines L4D-Déjà vu vom Flughafen-Level.

Short Film – Galileo

Und noch ein Kurzfilm: „Galileo“ von Ghislain Avrillon ist aber diesmal mit einer netten Story versehen und handelt von einem kleinen Jungen der nach den Sternen greifen möchte…

Short Film – Codehunters

Dieser Kurzfilm ist jetzt zwar schon ganze drei Monate auf Vimeo, ich bin aber erst jetzt darauf gestoßen. Jedenfalls wurde er für MTV Asia von Ben Hibon erstellt.

Mir gefällt das Endzeit-Setting und die Animationen, leider ist der Spaß aber auch schon nach 6 Minuten vorbei.

Movies 2009 & 2010

Zwar etwas spät, dafür mit einigen interessanten Aussichten für das Filmjahr 2010, meine persönlichen Top-10 des Jahres 2009:

Top 10 Top Flops
  1. Crank 2
  2. Zombieland
  3. District 9
  4. 96 Hours
  5. The Hangover
  6. Oben
  7. The Wrestler
  8. Inglorious Basterds
  9. Gran Torino
  10. Willkommen bei den Sch’tis
  1. The Spirit (nach rund 10 Minuten abgeschaltet)
  2. Transformers 2 (einfach zu infantil; da bleibe ich lieber beim original Comicfilm!)
  3. 2012 (bis auf die Effekte nichts Neues)

Außen vor sind im Moment „Wo die wilden Kerle wohnen“ und „Avatar“; habe ich noch nicht gesehen.

Lies den Rest dieses Beitrags

„We are the Strange“ by M dot Strange

Okay, dieser Film (ein Stop-Motion-Animations-Mix) von 2007 ist damals TOTAL an mir vorbeigegangen und ist wohl der bizarrste und merkwürdigste Film den ich je gesehen habe. Es gibt ihn in voller Länge (rund 88 Minuten) auf YouTube zu sehen. Wem das noch nicht reicht,  kann ihn sich auch in HD-Qualität anschauen:

Viel mehr kann ich eigentlich auch nicht dazu erzählen, denn allein das erklären fällt schon schwer. Die Story ist strange und bietet einige WTF-Momente. Während die „Player“, also die Charaktere, absolut weird sind und die Story noch toppen. Kurz: moderne Kunst!?

Antesten und mögen oder gleich wieder abschalten. 😉 Ich hab ihn durchgehalten und fand ihn sehr, ähm, interessant.

Zombieland – Red Band Trailer

Ein neuer, wirklich sehenswerter Trailer zum Film „Zombieland“. Der macht Hunger auf meeeeehr… 😀

via F5