02.09.2009 Der 2. Tag in Vigo

Mit einiger Verspätung gibts nun den Bericht zum zweiten Tag in Spanien.

Nach einer recht entspannenden Nacht und kurzem Frühstück gings auf zur Uni. Da die Wohnung in der Nähe des „Plaza de América“ liegt, haben wir eine gute Busanbindung. Die Buslinien sind ein System für sich: es gibt Linien mit Buchstaben, oder auch nur Zahlen und manchmal sogar weitere Unterteilungen in A und B. Am wichtigsten sind bisher die Linien U1 und 8; die direkten Anbindungen an die Uni.
In der Uni selbst gab es ein kleines Projekttreffen mit Emilio (einem Mitglied der dortigen Forschungsgruppen) um mit ihm die ersten Einzelheiten und grobe Richtung meiner BA abzustecken.

Nachdem die ersten Details geklärt waren, ging es auch schon wieder zurück in die Stadt. Das Ziel hieß „Deutsche Bank“. Da es üblich ist die Miete im voraus und bar zu bezahlen, musste ich noch etwas Geld besorgen. Nach einiger Lauferei, unglaublich wie viele Banken es hier gibt, konnte ich auch endlich Geld abheben.
Tipp an Sparkassen-Kunden: geht direkt zur Caixanova. So wie es aussieht spuckt diese als einzige Geld für euch aus. Jeder andere Bankautomat verweigerte die Zusammenarbeit. 😛

Weiter ging es zum großen Einkaufszentrum am Hafen. Ein schwarzer Konsumtempel der die Gäste der anlegenden Schiffe zum Geld ausgeben animieren soll. Jedenfalls gab es dort erst einmal den ersten Doppel-Whopper Spaniens für mich. Danach noch einmal kurz den Hafen besichtigt und weiter Richtung Wohnung. Dabei konnte ich etwas die sehr interessante Altstadt erkundigen. Ein paar Bilder werden noch folgen…

Zum Abschluss nochmal schnell ein paar Lebens- und Putzmittel besorgt. Das „Highlight“ des Abends war der Besuch des „Hausmeisters“ (ich nenn den mal einfach so). Mit ihm haben wir unser Geld gegen die „Mietverträge“ getauscht und dann mit Füßen und Händen versucht zu erklären, dass unsere Internetleitung noch nicht funktioniert. Inzwischen geht sie ja… 😉

Wie es weitergeht erfahrt ihr, wenn Tag 3 online geht!

Advertisements

Veröffentlicht am 6. September 2009, in Life, Spain, Travelling. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s